Algorithmische Graphentheorie - download pdf or read online

By Volker Turau

ISBN-10: 3486200380

ISBN-13: 9783486200386

Show description

Read Online or Download Algorithmische Graphentheorie PDF

Similar german_12 books

Download e-book for kindle: Grundlagenuntersuchungen zur Herstellung eines by Prof. Dr.-Ing. Werner Wenzel (auth.), Prof. Dr.-Ing. Werner

1. Einleitung und Problemstellung. - 2. Verbundwerkstoffe. - Faserverbundwerkstoffe. - Faserwerkstoffe. - three. Glas — Struktur und Eigenschaften. - Definitionen. - Glasbildner. - Glasherstellung. - Struktur. - Entglasung. - Entmischung. - Glasfasern. - four. Pulvermetallurgische Verfahren. - Theorie der Sintervorgänge.

Additional resources for Algorithmische Graphentheorie

Example text

Falls es sich um ein Programm handelt, welches sehr h¨ aufig benutzt wird, lohnt sich der Aufwand, einen komplizierten Algorithmus zu realisieren, wenn dies zu Laufzeitverbesserungen oder Speicherplatzersparnis f¨ uhrt. Andernfalls kann der erzielte Vorteil durch den h¨ oheren Entwicklungsaufwand zunichte gemacht werden. Die Entscheidung muß also situationsabh¨ angig erfolgen. Unter einem Algorithmus verstehen wir hier eine Verarbeitungsvorschrift zur L¨ osung eines Problems. B. durch ein Programm in einer Programmiersprache dargestellt sein.

Wie in Kapitel 9 gezeigt werden wird, ist dies aber in vielen F¨ allen das Beste, was man in annehmbarer Ausf¨ uhrungszeit erwarten kann. 8 Greedy-Algorithmen 41 Der Entwurf und die Implementierung eines Greedy-Algorithmus wird im folgenden am Beispiel des Optimierungsproblems der maximalen Clique in ungerichteten Graphen exemplarisch erl¨ autert. Eine Teilmenge C der Eckenmenge eines ungerichteten Graphen G heißt Clique, falls der von C induzierte Untergraph von G vollst¨ andig ist. Beim Optimierungsproblem der maximalen Clique wird die Clique von G mit den meisten Ecken gesucht.

Dies schließt aber nicht aus, daß es bei gerichteten Graphen zwischen zwei Ecken zwei Kanten mit entgegengesetzten Richtungen geben kann. 2: Verschiedene Diagramme f¨ ur den gleichen Graphen Die Struktur eines Graphen ist dadurch bestimmt, welche Ecke mit welcher verbunden ist, die Bezeichnung der Ecken tr¨agt keine Bedeutung. Deshalb kann sie auch bei der geometrischen Repr¨asentation weggelassen werden. H¨aufig werden die Ecken mit den Zahlen von 1 bis n durchnumeriert. Im folgenden wird die Anzahl der Ecken immer mit n und die der Kanten immer mit m bezeichnet.

Download PDF sample

Algorithmische Graphentheorie by Volker Turau


by Brian
4.5

Rated 4.99 of 5 – based on 50 votes