Drs. Hannu Karttunen, Pekka Kröger, Drs. Heikki Oja, Markku's Astronomie: Eine Einführung PDF

By Drs. Hannu Karttunen, Pekka Kröger, Drs. Heikki Oja, Markku Poutanen (auth.), Drs. Hannu Karttunen, Pekka Kröger, Drs. Heikki Oja, Markku Poutanen, Karl Johan Donner (eds.)

ISBN-10: 3540523391

ISBN-13: 9783540523390

ISBN-10: 3642841376

ISBN-13: 9783642841378

Show description

Read Online or Download Astronomie: Eine Einführung PDF

Best german_12 books

Grundlagenuntersuchungen zur Herstellung eines by Prof. Dr.-Ing. Werner Wenzel (auth.), Prof. Dr.-Ing. Werner PDF

1. Einleitung und Problemstellung. - 2. Verbundwerkstoffe. - Faserverbundwerkstoffe. - Faserwerkstoffe. - three. Glas — Struktur und Eigenschaften. - Definitionen. - Glasbildner. - Glasherstellung. - Struktur. - Entglasung. - Entmischung. - Glasfasern. - four. Pulvermetallurgische Verfahren. - Theorie der Sintervorgänge.

Additional resources for Astronomie: Eine Einführung

Example text

Spharische Astronomie 28 Refraktion. Da die Lichtstrahlen in der Atmosphare gebrochen werden, unterscheidet sich die beobachtete Richtung zum Objekt von der tatsachlichen urn einen Betrag, der von den atmospharischen Bedingungen entlang der Sichtlinie abhangt. Die Brechung variiert mit dem atmospharischen Druck und der Temperatur. Deshalb ist es sehr schwierig, sie genau vorherzusagen. Eine Naherung, die fUr die meisten praktischen Zwecke ausreichend ist, kann aber leicht hergeleitet werden. Wenn das Objekt nicht zu weit vom Zenit entfernt steht, kann die Atmosphare zwischen dem Objekt und dem Beobachter als eine Anzahl planparalleler Schichten betrachtet werden.

Das Hauptproblem ist die komplizierte Vergleichbarkeit der Basiseinheiten Tag, Monat und Jahr: die Zahl der Tage und Monate pro Jahr ist nicht ganzzahlig. Das macht es kompliziert, einen Kalender zu entwickeln, der die Veranderungen der Jahreszeiten, von Tag und Nacht und nach Moglichkeit auch der Mondphasen korrekt berucksichtigt. Unser Kalender hat seinen Ursprung im romischen Kalender, der in seiner fruhesten Form vom Phasenwechsel des Mondes ausging. Ungefahr ab 700 v. Chr. folgte die Jahreslange der scheinbaren Bewegung der Sonne.

15) = cos t cos 15 cos I'/> + sin 15 sin I'/> Da die Hohe und die Deklination im Bereich von - 90° bis 90° liegen, genugt es, den Sinus des jeweiligen Winkels zu kennen, urn den Winkel selbst eindeutig zu bestimmen. Azimut und Rektaszension konnen Werte zwischen 0° und 360° [0 h bis 24 h] annehmen. Urn jetzt eine eindeutige Lasung zu bekommen, mussen wir zur Wahl des richtigen Quadranten den Sinus und den Cosinus kennen. Die Hohe eines Objektes ist dann am groBten, wenn es den Sudmeridian erreicht (den GroBkreisbogen zwischen den Himmelspolen, der den Zenit enthiilt).

Download PDF sample

Astronomie: Eine Einführung by Drs. Hannu Karttunen, Pekka Kröger, Drs. Heikki Oja, Markku Poutanen (auth.), Drs. Hannu Karttunen, Pekka Kröger, Drs. Heikki Oja, Markku Poutanen, Karl Johan Donner (eds.)


by Donald
4.1

Rated 4.39 of 5 – based on 22 votes